Wir verstehen uns als ein offenes Netzwerk von Menschen…

  • die sich dem europäischen Einigungsprozess verbunden wissen;
  • die die geistesgeschichtlichen, kulturellen und spirituellen Wurzeln Europas, insbesondere das Christentum mit all seinen Wurzeln achten und kritisch weiterentwickeln wollen;
  • die aus der europäischen Geschichte, aus Kriegen mit Prozessen der Vertreibung und Vernichtung von Menschen, aus der Erfahrung mit dem „Eisernen Vorhang“ lernen und die Zukunft Europas mitgestalten wollen;
  • denen die Zusammenarbeit mit verschiedenen Kirchen, Konfessionen und Religionsgruppen sowie unterschiedlichen gesellschaftlichen Einrichtungen am Herzen liegt;
  • die Bibliodrama als eine eigenständige Erneuerungs- und Befreiungsbewegung innerhalb und außerhalb der Kirchen fördern und weiterentwickeln wollen.